Logo

HomeForumGalerieBerichteTechnikLinksImpressum

Technik

V

  Saurer2
VANOS Die Variable Nockenwellenverstellung ermöglicht es, die Steuerzeiten aller von der jeweiligen Nockenwelle angetriebenen Ventile in einheitliche Richtung zu verschieben. Somit können bei Motoren mit zwei obenliegenden Nockenwellen Gösse und Lage der Ventilüberschneidungen beeinflusst und in Folge das Verhalten im Teillast- und Volllast-Betrieb verbessert werden.
VDC Vehicle Dynamic Control; siehe ESP
Verteiler-einspritz-pumpe Im Gegensatz zur Reiheneinspritzpumpe, bei der jeder Zylinder separat mit Kraftstoff versorgt wird, existiert bei der Verteilereinspritzpumpe nur ein Pumpenelement, das durch einen Verteiler die einzelnen Zylinder versorgt. Die Zahl der Hübe des Pumpenelementes errechnet sich aus der halben Motordrehzahl, multipliziert mit der Zylinderzahl (bei einem Viertaktmotor). Auch hierbei werden die Einspritzmenge und Einspritzzeitpunkt geregelt, Regelgrössen sind Last und Drehzahl. Eine Verteilereinspritzpumpe ist gegenüber der Reinheineinspritzpumpe wesentlich preiswerter in der Fertigungh sowie genauer geregelt. Die Aussenmasse sind kompakter.
Verteilergetriebe Ein Verteilergetriebe ist ein nach dem Schaltgetriebe verbautes Getriebe. Es verteilt die Antriebsleistung auf die Vorder- und Hinterachse(n) über einen Abtrieb je Seite. Je nach Typ können die einzelnen Achsen zu- und abgeschaltet werden. Zusätzlich können im Verteilergetriebe auch Untersetzungen integriert sein, z.B. bei Baufahrzeugen.

VGT-Lader

VTG-Lader

Der Begriff steht für Variable Geometry Turbinem Mit dem VGT lassen sich Leistung und Ansprechverhalten an unterschiedliche Betriebsbedingungen anpassen. Dazu befinden sich verstellbare, nicht rotierende Leitschaufeln im Turbineneintritt, oder im Turbinengehäuse. Die Anstellwinkel der Leitschaufeln werden dabei so geregelt, dass bei wenig Gasdurchsatz, aber hohem Leistungsbedarf das Abgas durch reduzierte Strömungsquerschnitte beschleunigt und auf die Turbinenschaufeln geleitet wird, was die Drehzahl der Turbine und somit die Leistung des Verdichters erhöht. Umgekehrt kann bei hohem Gasdurchsatz und geringem Leistungsbedarf durch grosse Querschnitte die Strömungsgeschwindigkeit verringert werden, was die Leistung des Laders vermindert und so eine zusätzliche Ladedruckregelung überflüssig macht.
Vorschaltgetriebe Vorschaltgruppe Dabi handelt es sich um eine Erweiterung eines Schaltgetriebes um eine zusätzliche Vorgelegestufe. Es gibt für jeden Gang eine kleine und eine grosse Stufe. Der einzelne Gang wird also aufgeteilt, oder wie man sagt, "gesplittet".
VSC Vehicle Stability Control; siehe ESP
VVC Variable Valve Control, variable Ventilsteuerung; siehe VANOS

(C) 2009 René Schneeberger